Endlich ein eigenes E-Book!

#neuesJahrneuesGlück

Ihr eigenes Buch

Träumen auch Sie davon, irgendwann einmal Ihr eigenes Buch in den Händen zu halten? Dann machen Sie doch aus Ihrem Traum einen der besten Neujahrsvorsätze, die Sie jemals hatten! Ein E-Book zu veröffentlichen, ist gar nicht so schwer. Doch zuerst einmal muss man es schreiben. 

Lesen und lesen lassen

Gelesen haben Sie in der Vergangenheit sicher schon regelmäßig und viel, denn wenn Sie keine Beziehung zu Literatur und Büchern haben, werden Sie auch kaum den Wunsch verspüren, selbst zu schreiben. Es sei denn, Sie möchten der Welt unbedingt etwas zu einem eng umgrenzten Thema mitteilen, etwa dem Umtopfen von Orchideen oder der Nachrüstung von Anhängerkupplungen. Doch dann steht nicht die Lust am eigentlichen Schreiben im Mittelpunkt, sondern ein Fachinteresse, und die Fakten als solche können gegebenenfalls auch von einem Ghostwriter in eine lesbare und elegante Form gebracht werden. 

Hier möchte ich gezielt jene Menschen ansprechen, für die Lesen und Schreiben untrennbar zusammengehören, die große Freude am Umgang und Spiel mit der Sprache haben und die nicht nur liebend gern in die Gedankenwelten und Fantasiegebäude anderer Autoren eintauchen, sondern die umgekehrt auch einmal andere Menschen an ihren eigenen Ideen und Geschichten teilhaben lassen wollen.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann machen Sie es doch so wie ich und veröffentlichen Sie ein E-Book bei Amazon. Wenn Ihr Manuskript erst einmal steht, ist der Vorgang des Einstellens und Veröffentlichens recht unkompliziert.

Themenwahl

Mein E-Book dreht sich um ein Thema, das mich bereits lange beschäftigt und zu dem ich schon immer gerne einige Gedanken mit anderen Einrichtungsbegeisterten teilen wollte: Wie kann ich auch mit kleinem Budget stilvoll und schön wohnen? Es hat rein gar nichts mit anspruchsvoller Literatur zu tun, hat mir aber dennoch große Freude beim Schreiben bereitet und ist, so hoffe ich, auch für meine Leser kurzweilig und inspirierend.

Sicher wissen auch Sie schon seit langem, worüber Sie gerne schreiben würden. Und in welcher Form Sie dies am liebsten täten. Für das eigene Schreiben gilt genau dasselbe, was wir Ihnen schon bei der Wahl Ihrer Lektüre empfohlen haben: Es muss nichts Pulitzerpreisverdächtiges sein. Machen Sie sich von überhöhten Ansprüchen an das eigene Werk frei. Denken Sie lieber daran, wieviel Seichtes und Halbgares bereits auf dem Markt ist, ohne dass die Öffentlichkeit auch nur im Geringsten daran Anstoß nimmt. Das soll natürlich keinesfalls Ihr Maßstab sein! Aber vielleicht werden Sie ein wenig lockerer, wenn Sie sich vor Augen führen, dass ein Titel wie "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" über genau diese Route seinen Platz auf den Bestsellerlisten gefunden hat.

Follow your heart ...

Ebenso wie bei der Wahl Ihrer Lektüre sollten Sie auch bei der Wahl Ihres Sujets Ihren ureigenen Bedürfnissen folgen. Wenn Sie gern einen Herzschmerz-Roman über ein junges Mädchen auf der Suche nach Mr. Right im Rosamunde-Pilcher-Stil schreiben möchten, dann tun Sie es, auch wenn in Ihrer Peergroup Sibylle Berg und Charlotte Roche als Ratgeberinnen in Liebesdingen angesagt sind. Nur so werden Sie Spaß an der Sache haben, und das ist eine wichtige Voraussetzung für Ihren Erfolg.

a-book-2135769_640.jpg

 

... but take your brain with you

Das ist allerdings nur der erste Schritt. Viele weitere bestehen aus Recherche und konsequenter Arbeit, an der nun einmal kein Weg vorbei führt, schon gar nicht der am ... siehe oben. Denn wenn Ihnen alles irgendwie wurscht ist und Sie nur mit Aussitzen, Abhängen und Die-Anderen-Doof-Finden ans Ziel gelangen möchten, dann lassen Sie es am besten gleich bleiben. Ihre Träume brauchen Fokus und Engagement!

Falls Sie sich Unterstützung beim Schreiben Ihres Manuskriptes wünschen, so steht Ihnen Redaktionsbüro Niemuth mit Rat und Lektorat zur Seite. 

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Manuskript!

 

Fortsetzung folgt ...

Bildquellen: Amazon KDP, Bruno/Germany|pixabay, Slider: Daniel Byram|pixabay, Vorschaubild: Karolina Grabowska|pixabay